Service-Center: Mo. - Fr. von 08:00 - 18:00 Uhr
Zentrum für Vermittlung

Bitte beachten Sie folgende Hinweise bei jeder Vorsprache!

Eingangszone

Was es bei uns grundsätzlich zu beachten gilt!

Bringen Sie grundsätzlich zu jeder Vorsprache (auch zu den Terminen) Ihren gülti­gen Personalausweis oder gültigen Reisepass mit.

Reichen Sie grundsätzlich nur Kopien ein, keine Originale. Die Originalunterlagen werden nach dem Einscannen vernichtet, da sie sich dann in der e-Akte befinden. Aus diesem Grund stehen im Eingangsbereich drei Kopierer zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.

Auskünfte (z. B. zum Bearbeitungsstand), Termine beim Sachbearbeiter oder in der Arbeitsvermittlung, Zweitschriften von Bescheiden oder Vordrucke erhalten Sie auch bequem über unsere Service-Nummer 02325/637-0, die von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr besetzt ist.

Kundentheke

Ihre erste Anlaufstelle bei zu klärenden Anliegen!

Während der Servicezeiten können Sie sich an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Kundentheke wenden. Hier helfen wir Ihnen ohne Termin weiter. Kann das Anliegen nicht an der Kundentheke direkt geklärt werden, erhalten Sie eine Wartemarke für die Kundenbüros, die ausschließlich in den Servicezeiten geöffnet sind.

Unser Geheimtipp

Die beste Erreichbarkeit unserer Service-Hotline ist zwischen 16:00 und 18:00 Uhr gegeben.

Wollen Sie Ihre Wartezeiten vor Ort reduzieren? Kürzere Wartezeiten haben Sie im Zeitraum zwischen 08:00 und 09:00 Uhr.

Neuantrag

Neu dabei? Wir helfen Ihnen!

Für die Neu-Antragstellung von Arbeitslosengeld II benötigen Sie ebenfalls keinen Termin. Hier ist eine Vorsprache während der Servicezeiten erforderlich.

Folgende Unterlagen werden zur Antragstellung benötigt:

  • Ihr gülti­ger Personalausweis; Ihr Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung (nicht älter als drei Monate); Ihr Pass mit aktuellem Aufenthaltstitel oder – soweit noch kein Pass vorhanden – die entspre­chende Bescheinigung der Ausländerbehör­de mit Ihrer AZR-Nummer (Nummer des Ausländerzentralregisters) und einer aktuel­len Meldebescheinigung (nicht älter als drei Monate). Eine Meldebescheinigung ist ebenfalls zwingend notwendig, wenn Sie nach Herne zugezogen sind.
  • Um Ihre Daten schneller aufnehmen zu können wäre es hilfreich, wenn Sie Ihren aktuellen Lebenslauf in schriftlicher Form mit sich führen.

Die Antragsunterlagen erhalten Sie bei der Antragstellung während der Servicezeiten der Kundenbüros. Den Termin für die Antragsabgabe sowie eine Zusammenfassung aller benötigten Nachweise, Formulare und Unterlagen erhalten Sie ebenfalls bei der Antragstellung.